Der letzte echte Chrom-Benz

Das 280 CE Coupé gehört zur Baureihe 123 – das bisher meistgebaute Modell von Mercedes-Benz. Es zählt zur oberen Mittelklasse, bei Mercedes-Benz heute E-Klasse genannt. Die gediegenen Mercedes-W-123-Coupés waren formvollendete Zeugen ihrer Zeit. Heute ist der W123 ein beliebter Klassiker – modern, ohne modernistisch zu sein, klassisch, ohne altbacken zu wirken.

Der letzte echte Chrom-Benz

Das 280 CE Coupé gehört zur Baureihe 123 – das bisher meistgebaute Modell von Mercedes-Benz. Es zählt zur oberen Mittelklasse, bei Mercedes-Benz heute E-Klasse genannt. Die gediegenen Mercedes-W-123-Coupés waren formvollendete Zeugen ihrer Zeit. Heute ist der W123 ein beliebter Klassiker – modern, ohne modernistisch zu sein, klassisch, ohne altbacken zu wirken.

Die Mercedes Baureihe W123 war in den Siebziger- und Achtzigerjahren nicht aus dem alltäglichen Straßenbild wegzudenken. Zur Stammkundschaft gehörten neben Privatleuten die Taxifahrer, die den Komfort, die Zuverlässigkeit und die Langlebigkeit der bis dahin erfolgreichsten Baureihe schätzten. Viele davon gibt es in unseren Breitengraden aber nicht mehr, denn manch einer wurde exportiert und verrichtet seine Arbeit als Taxi oder Limousine im Ausland.

Ihren Einstand feiert die Baureihe C 123 als Nachfolger des /8-Coupés auf dem Genfer Salon im März 1977 – ein gutes Jahr nach der Premiere der Limousine. Das Coupé war formal so harmonisch ausbalanciert, wie ein Mercedes es zu sein hatte: Zwischen den kühl gestalteten, kathedralengleichen und eckig wirkenden 8-Coupés und dem schlüssig gezeichneten, aber eine Spur zu asketisch wirkenden Nachfolger 124 stellten die Coupés der Baureihe W 123 die ausgereifteste Variante dar: eindeutiges Mercedes-Erbgut, vom klassischen Kühler zwischen entschlossen blickenden Leuchteinheiten bis zum Heck mit den zart, aber deutlich erkennbaren Peilkanten, die immer noch ein wenig an den W 111 erinnern. Ein Dreh am Zündschlüssel gibt sofortige Gewissheit: Beim C 123 haben die Entwickler miteinander gearbeitet, nicht gegeneinander.